Ein Kind mit einer bunten Badekappe schwimmt in einem Schwimmbecken.

Kostenlose Schwimmkurse

Kinderschutzbund und DLRG bringen Kindern gemeinsam das Schwimmen bei

Immer weniger Kinder in Deutschland können sicher schwimmen. Um das zu ändern, haben die Deutsche Fernsehlotterie und der Deutsche Kinderschutzbund zu einer Aktion aufgerufen, bei der 1.000 Kinder kostenlos schwimmen lernen sollten. Mit dabei war der Deutsche Kinderschutzbund (DKSB) Würselen, Mitgliedsorganisation im Paritätischen NRW. In Kooperation mit der Deutschen Lebens-Rettungs-Gesellschaft (DLRG), deren Landesverband ebenfalls Mitgliedsorganisation im Paritätischen ist, veranstaltete er in den Sommerferien mehrere Schwimmkurse.

Schwimm lernen, Spaß haben, endlich wieder Sport treiben

Eigentlich sollten in Würselen 100 Kinder das Schwimmen erlernen. Coronabedingt musste die Anzahl der Kurs-Teilnehmenden angepasst werden und so bekamen zunächst 45 Kinder Unterricht. Zwei Wochen lang kamen sie mit ihren Eltern täglich für eine Stunde in das Aquana-Schwimmbad. Zunächst ging es darum, den Kindern ihre Angst vor dem Wasser zu nehmen. Nach Möglichkeit sollten Sie dann das Seepferdchen- oder sogar das Bronze-Abzeichen erlangen. Wichtig war dem DKSB auch, den Kindern nach der langen Zeit der coronabedingten Schließungen wieder ein schönes und sinnvolles Sport- und Beschäftigungsangebot bieten zu können.

 

 

Bild: ©Tania Van den Berghen/Pixabay